Cedric WT 06.05.2008 D 2036

 
 

 

 

Cédric ist keltischer Herkunft und ist von den Wörtern „kad“ (Krieg) und „ric“ (Herrscher) abgeleitet. Seine Bedeutung ist somit „Herrscher des Krieges“, „Kriegsherr“. Wie alle Fürstennamen endete er in keltischer Zeit auf -x, also Cédrix. Gebräuchlich ist der Name heute vor allem im frankophonen und im angelsächsischen Sprachbereich (hier allerdings ohne Akzent auf dem „e“).

In der Encyclopädia Britannica wird erwähnt, dass der Name Cedric auch eine Abwandlung des sächsischen Königsnamens Cerdic (5./6. Jahrhundert) sein könne.
Und hier der erste Bericht von Cedrics Umzug nach Haan:
 
 
       
  Liebe Familie Zekert,
die erste Nacht im neuen Zuhause hat Cedric von 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr geschlafen, ohne zu weinen (beim Aufwachen allerdings ein bisschen, da hat er gemerkt, dass er ohne Sie, die Mama und die Geschwister ist, ebenso beim Fressen).
Früh sind wir kurz mit ihm in den Garten, zum Pipi-Machen, danach haben wir alle 3 (4 incl. Katze) noch bis nach 8.00 Uhr fest geschlafen - gestern war ja auch alles sooo aufregend.

Heute früh hat er schon Hirse mit Möhren, allen sonstigen Zutaten und einige Hühnerhälse gefressen, Huhn allerdings lieber als Hirse und Gemüse.

Danach hat er erst sein erstes Häufchen gemacht, bisher alles in den Garten. Anbei ein paar Fotos vom ersten Tag und ganz liebe Grüße, besonders von Cedric

Charlotte Wirtz und Lothar Franzkowiak
 
       
  Nach dem der Trennungsschmerz schnell überwunden war, ist Cedric zu einem großen Rüden (84 cm, 44 kg) herangewachsen und der Liebling seiner Besitzer. Er verträgt sich mit allen Hunden und ist sehr verspielt. Vor ein paar Wochen zog er sich beim Spielen eine sehr starke Prellung des linken Unterschenkels des Vorderbeines zu. Das Hämatom entzündete sich und es kam zu einer sehr starken Schwellung des Beines. Durch Antibiotika konnte Schlimmeres vermieden werde. Cedric konnte lange Zeit das Bein nicht voll belasten und drehte wegen der Schmerzen den Fuß nach außen. Jetzt ist die Verletzung ausgeheilt und der Fuß kann wieder voll belastet werden.  Cedric hat uns schon zweimal besucht, worüber sich seine Mama Britania und seine Schwester Celina sehr gefreut haben.


Wir sind sehr froh darüber, dass es Cedric wieder gut geht und auch darüber, dass er mit Hilfe seiner Besitzer zu einem schönen Rüden heranwächst.
 

 
       
 

 
     
  Und natürlich ist er der Liebling von Charlotte und Lothar.