Seit 1969 leben wir in Wald-Michelbach, das im schönen Odenwald liegt. Die Großgemeinde hat ca. 11.000 Einwohner und ist etwa 40 km von Mannheim bzw. Heidelberg entfernt.

Quodlibet Drambui war unser erster Deerhound. Er kam im Juni 1983 zu uns nach Wald-Michelbach. Im November 1988 kam Roguesmoor Rhoana zu uns. Jenny, so wurde sie gerufen, war vorher in Besitz von Frau Krehling, Bauschlott (Zwinger of Baskerville). Am 30.12.1989 kam dann Quodlibet Elentari, eine Tochter von Quodlibet Caledonia, zu uns. Sie war ein Wunschhund, auf das wir drei Jahre lang gewartet hatten.

Rhoana hatte ihren ersten Wurf 1987 im Zwinger of Baskerville und wurde von uns als Miethündin an Frau Krehling gegeben, bei der sie dann ihren zweiten Wurf hatte nach Ardkinglas Alvar. Aus diesem Wurf blieben Quodlib-Arwen of Baskerville und zeitweise Quodlib-Alan of Baskerville bei uns.
1993 wurde Quodlibet Elentari von Quodlib-Esca of Baskerville gedeckt. Aus dem am 24.03.1993 gefallenen Wurf blieb Tessa-Quodlib of Baskerville bei uns. Nach dem meine Frau ihre berufliche Tätigkeit aufgab, reifte bei uns der Wunsch, mit Tessa einen Wurf zu machen. Wir meldeten unseren Zwinger of Albainn (gälisch Schottland) beim DWZRV an.

Als Deckrüden nahmen wir Atchafalaya Caruso, ein Sohn von Ardkinglas Quintett. Am 1. April 2000 fiel bei uns der A-Wurf mit vier Welpen, alles Hündinnen. Aus diesem Wurf blieben Aurora und Ardlessa bei uns.